Neu in Graz – Wachstum in Indien

TECOSIM setzt weiter auf kundenorientiertes Wachstum und hat einen neuen Standort in der österreichischen Autostadt Graz gegründet. „Mit dem weiteren Ausbau unseres Niederlassungsnetzes reagieren wir auf den wachsenden Kundenwunsch nach einer Vor-Ort-Präsenz“, so Dr. Torben Birker, Vorstand TECOSIM. Auch im indischen Markt ist die TECOSIM-Tochter weiterhin auf Wachstumskurs. Um der insgesamt international steigenden Nachfrage noch besser gerecht zu werden, beziehen auch die indischen Standorte in Pune und Bangalore neue Räumlichkeiten. Die größeren Büros dort bieten insgesamt 200 Arbeitsplätze.

Eingang zum Büro von TECOSIM in Graz

In der steirischen Landeshauptstadt wird TECOSIM das bewährte Angebot des virtuellen Engineering anbieten. Vor Ort und vernetzt mit den übrigen TECOSIM-Standorten bearbeiten bereits jetzt zahlreiche Spezialisten komplexe Projekte mit Fokus auf numerische Berechnung und Simulation für österreichische Kunden. Die neue Niederlassung soll zügig ausgebaut werden. Bereits zum Ende des Jahres ist eine zweistellige Mitarbeiterzahl geplant.

„Für unsere weiteren Wachstumspläne ist Graz ein idealer Standort“, erläutert TECOSIM-Geschäftsführer Martin Westerwald die Motivation für die Expansion. „Das automobile Herz Österreichs bietet ideale Möglichkeiten. Wir können auf hervorragend ausgebildete Fachleute zurückgreifen.“ Die prosperierende Wirtschaftsregion Graz ist neben dem Unternehmenssitz von Magna Steyr auch Standort zahlreicher weiterer Unternehmen aus verschiedenen Mobilitätsbereichen.

Im indischen Bangalore ist TECOSIM bereits seit 2009 präsent. Im Jahr 2013 folgte das Büro in Pune – dem Sitz bedeutender automobiler Entwicklungszentren im Subkontinent.