Meilensteine aus 25 Jahren TECOSIM

Vom 2-Mann-Start-up zum führenden Entwicklungspartner für Computer Aided Engineering: Im Jahr 2017 feiert TECOSIM sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Lesen Sie hier mehr über die Meilensteine der Unternehmensgeschichte.

2017

  • Happy Birthday: TECOSIM feiert sein 25-jähriges Firmenjubiläum
  • Februar 2017: TECOSIM erhält nach 2008 und 2013 erneut die Auszeichnung „Top Job“ und wird innerhalb seiner Größenklasse sogar Sieger und damit „Arbeitgeber des Jahres“.
  • Ab in den Norden: TECOSIM eröffnet eine neue Niederlassung in Hamburg.

 

 

2016

  • Willkommen in Österreich: TECOSIM eröffnet einen neuen Standort in Graz, Steiermark.

 

 

2015

  • TECOSIM erhält nach 2011 zum zweiten Mal die Auszeichnung TOP 100 und gehört damit zu den innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand.
  • Produkteinführung: TECOSIM startet die Vermarktung des CAE-Prozesses TEC|CONCEPT.

 

 

2014

  • TECOSIM feiert 10 Jahre virtuelles Benchmarking TEC|BENCH.
  • Premiere: TECOSIM startet Vermarktung der eigenentwickelten CAE-Software TEC|WRX.
  • Wachstum in UK: Die dortige Gesellschaft bezieht ein neues Büro in Basildon und eröffnet einen zweiten Standort in Coventry.
  • Vergrößerung: Die TECOSIM-Ingenieure am Standort Neckarsulm ziehen in ein neues Büro.

2013

  • Go East III: Im indischen Pune eröffnet TECOSIM ein zweites Büro zur Betreuung der Automobilindustrie auf dem Subkontinent.
  • Neuausrichtung: TECOSIM schließt seinen Standort in Wolfsburg, norddeutsche Kunden werden künftig von der Niederlassung Köln betreut.
  • Zentral: Die Holding der TECOSIM Gruppe (TECOSIM Venture AG, heute: mind venture AG) bezieht neue Geschäftsräume am Bahnhofsplatz 3 in Rüsselsheim.
  • Top Arbeitgeber: Zum zweiten Mal erhält TECOSIM das begehrte Gütesiegel Top Job und gehört damit zu den besten 100 Arbeitgebern im deutschen Mittelstand. In seiner Kategorie „Betriebe in der Größenklasse 101 bis 500 Mitarbeiter“ belegte TECOSIM sogar Platz 5 im Gesamtklassement.

 2012

  • Ab in den Ring: In Neckarsulm eröffnet die siebte deutsche TECOSIM-Niederlassung.
  • Familienfreundlich: TECOSIM erhält das Zertifikat „berufundfamilie“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung für seine besonders familienfreundliche Personalpolitik.

2011

  • Ausgezeichnet: TECOSIM erhält das Gütesiegel „TOP-Innovator“ und gehört zu den 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand.
  • Engagiert: TECOSIM ist Mitglied im Arbeitskreis „Rüsselsheim 2010 – Nachhaltigkeit und Mobilität“.
  • Außergewöhnlich: TECOSIM unterstützt die Entwicklung der Olympischen Fackel für die Sommerspiele 2012 in London.

2010

  • Eröffnung: TECOSIM mit weiterem Standort in Ingolstadt.
  • Wissenschaftlich: Bundesforschungsministerium (BMBF) fördert vier TECOSIM-Projekte zur virtuellen Produktentwicklung.
  • TECOSIM beschäftigt 300 Mitarbeiter

2009

  • Go East II: TECOSIM eröffnet eine Gesellschaft in Indien.
  • Zusammenarbeit: TECOSIM und ForceFive schließen Kooperationsvertrag. TEC|ODM (One Day Meshing) und FCM (Fast Concept Modeller) - Integration und Weiterentwicklung der Softwarekomponenten in CATIA V5.
  • Auf den Punkt gebracht: Bundesforschungsministerium (BMBF) fördert TECOSIM-Projekt zur  Direktkonvertierung von Punktwolken aus Scan-Daten in Finite Element Modelle.

2008

  • Organisiert: Ausgründung des operativen Geschäfts in die TECOSIM Technische Simulation GmbH. Administration, Servicefunktionen und IT verbleiben in der bisherigen Gesellschaft, die als TECOSIM Venture GmbH (heute: mind venture AG) geführt wird.
  • Erweiterung: Dr. Torben Birker wird Mitglied der Geschäftsführung.
  • Top-Arbeitgeber: Wolfgang Clement, Bundeswirtschaftsminister a.D., zeichnet TECOSIM mit dem Gütesiegel "Top Job" aus. Damit zählt Europas größter Komplettanbieter für Berechnung und Simulation zu den 100 besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand.
  • Go East I: Eröffnung einer TECOSIM-Gesellschaft in Japan.

2007

  • Innovativ II: TECOSIM und DYNARDO setzen neue Maßstäbe in der Softwareentwicklung: Die ST-ORM Software (Stochastic Optimization and Robustness Management) wird in optiSLang integriert.
  • Nord-Süd-Achse: Eröffnung der TECOSIM-Niederlassungen in München und Wolfsburg.
  • TECOSIM beschäftigt 200 Mitarbeiter

2006

  • Markteintritt: TECOSIM gewinnt Großaufträge führender koreanischer Automobilhersteller.
  • Vertriebserfolg: Kostech und Advance Caliber werden neue TECOSIM-Partner für den Software-Vertrieb in Korea und Japan. Madge Group Associates übernimmt die Vertriebsaktivitäten für TEC|BENCH in den USA.

2005

  • TEC|BENCH: Patentanmeldung und Markteinführung des virtuellen Benchmarkings.
  • Wachstum: Weltweit beschäftigt die TECOSIM GmbH rund 100 Berechnungsingenieure.
  • Innovativ I: Gründung einer Stillen Gesellschaft mit der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Hessen MBG H.

2004

  • TEC|BENCH: Entwicklungsstart des virtuellen Benchmarkings.
  • Markteinführung von TEC|ODM (One Day Meshing) und TEC|PROM (Prozess-Manager).
  • Distributionsvertrag: IGENIE International Corporation, Tokio/Japan, wird TECOSIM-Partner für den Vertrieb von Dienstleistungen und Software.

 

2003

  • TEC|ODM (One Day Meshing) und TEC|PROM (Prozess-Manager): Entwicklung der ersten Beta-Versionen.

 

2001

  • Startschuss: TECOSIM beginnt mit der Entwicklung von CAE-Prozesssoftware.

2000

  • International: Gründung einer Tochtergesellschaft in Großbritannien.
  • Eröffnung der Niederlassung in Leonberg/Stuttgart.

 

1999

  • Unternehmerisch: Management Buy Out. Dipl.-Ing. Udo Jankowski und Dipl.-Ing. Jürgen Veith übernehmen die Geschäftsführung.
  • Go West: Eröffnung der ersten Niederlassung mit Standort Köln.

1996

  • Umzug: Verlegung des Geschäftssitzes und Eröffnung der neuen Unternehmenszentrale in Rüsselsheim.

1992

  • Geburtsstunde: Gründung der TECOSIM Technische Simulation GmbH mit Sitz in Warstein.

Downloads